Quantino besteht angeblich 14-Stunden Dauertest

Das Schweizer Elektroauto QUANTiNO mit nanoFlowcell-Antrieb fährt 14 Stunden nonstop im Stadtzyklus, das ist nicht nur eine Rekordfahrt für ein Elektroauto sondern als erste Ausfahrt durchaus eine Erwähnung wert.

Als Antrieb agiert im Quantino ein Flusszellenbasierter nanoFlowcell-Antrieb den es laut Ingenieuren gar nicht gibt. Der Antrieb nutzt ökologisch unbedenkliche Elektrolyte zur Produktion von Strom ohne schädliche Emissionen und speist den Strom direkt ins Fahrzeug ein.
QUANTiNO

Die 14-Stunden Dauer-Testfahrt bestand überwiegend aus Stadtfahrzyklen mit variablen Geschwindigkeiten von bis zu 74 km/h. Nach den ersten kurzen Betriebsfahrten während der Abstimmungsphase sollte der QUANTiNO in der Nähe von Zürich zeigen was möglich ist. Unter juristischer Aufsicht fuhr der QUANTiNO 14 Stunden nonstop, ohne nachgetankt zu werden.

Auf der 14-stündigen Testfahrt hätte der QUANTiNO die meisten Elektromobile sowohl theoretisch wie auch unter Realbedingungen bereits nach spätestens drei Stunden hinter sich gelassen. Möglich werden solche Fahrleistungen erst durch den sehr effizienten nanoFlowcell-Antrieb und die Verwendung proprietärer Elektrolytflüssigkeiten.

Als weltweit erstes strassenzugelassenes Niedervolt-Fahrzeug mit nanoFlowcell-Antrieb besticht der QUANTiNO mit beeindruckenden Fahrleistungen. Neben einer Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in unter 5 Sekunden und einer Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h liefert er zudem eine unnachahmliche elektromobile Fahrfreude.

Wie so oft muss man die Meldungen zum Quantino etwas genauer betrachten und obwohl hier von juristischer Begleitung zu lesen ist wird kein Anwalt erwähnt und auch sonst keine Prüfanstalt erwähnt, die in irgendeiner Form mit der Probefahrt zu tun hat. Fact ist, die TüV-Prüfstelle in Deutschland hat mit bestätigt, dass der Quantino abgenommen wurde für Testfahrten. Allerdings verwies man im Detail auf den Hersteller, der solle mir die Prüfergebnisse bekannt geben. Dort habe ich angefragt aber nie eine Antwort erhalten. Mich würde interessieren, wie der Quantino motorisch homologiert wurde. Denn einfach so lässt man einen neuen Motor nicht auf die Strasse. Ich bezweifle zudem, dass ein in Deutschland zugelassenes Testfahrzeug mit einem neuartigen Antrieb wirklich gesetzeskonform in der Nähe von Zürich 14 Stunden lang bewegt werden kann. Denn die Strassenzulassung gilt nicht für die Schweiz.

Mehr Informationen zum QUANTiNO und seinem revolutionären nanoFlowcell®-Antrieb unter www.nanoflowcell.com oder ab dem 1. März 2016 am Messestand der nanoFlowcell AG in Halle 1 auf dem Genfer Automobilsalon 2016. Ich werde dort meine Fragen erneut stellen und vielleicht erfahre ich, wie ich an einer solchen Rekordfahrt teilnehmen kann. Denn liebend gerne würde ich meine Zweifel beseitigen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.