Deutschland führt Elektro-Prämie ein

Wer in Deutschland derzeit ein Elektroauto kauft zahlt meist doppelt. Einerseits durch den höheren Anschaffungspreis und zweitens durch fehlende Anreize politischer Art. Deshalb ist der Absatz von Elektroautos auch recht klein. Nun hat die Politik reagiert und endlich den Umweltbonus verabschiedet. Private Käufer von Elektrofahrzeugen sollen ab dem 1. Juli eine Prämie von 5000 Euro erhalten. Laut einem Spiegel-Report haben sich die Wirtschafts-, Verkehrs- und Umweltminister über die Höhe und Konditionen geeinigt.

Immerhin 3000 Euro gibt es als Prämie, wenn eine gewerbliche Nutzung stattfindet. Insgesamt sollen nach ersten Angaben rund 1.3 Milliarden Euro bereitgestellt werden. 40 Prozent davon sollen aber die Autohersteller tragen, rund 800 Millionen Euro zahlt der Bund. Im Rahmen der Umweltprämie will auch der Bund aktiv werden. Mit Fördergeldern will man die Batterieforschung intensivieren und auch rund 15’000 Ladestationen aufbauen. Zudem wird man in der Regierung Deutschlands künftig zu 20 % Elektrofahrzeuge anschaffen. Gleichbleibend ist das schon früher verabschiedete Ziel, bis 2020 will man in Deutschland 1 Million Elektrofahrzeuge auf den Strassen haben. Weil im Jahr 2015 nur gerade mal 23’500 Elektro und Plugin-Hybrid-Fahrzeuge verkauft wurden ist das Ziel bis 2020 kaum einfach zu erreichen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.