Italien-Grand-Prix in Monza findet im 2017 wohl nicht mehr statt

Wer gerne nach Monza reist weil der Grand Prix so nahe liegt, wird sich dieses Jahr zum wohl letzten Mal aufmachen können. Ferraris Heimrennen wird nach einem Bericht der italienischen Zeitungen nur mehr im 2016 stattfinden, die verlangten Gelder wurden einfach zu hoch für die Rennstrecke. Die Streckenbetreiber des Autodromo Nazionale di Monza und F1-Promoter Bernie Ecclestone haben lange verhandelt aber man wurde sich nicht einig für das Jahr 2017.

Dem Vernehmen nach verlangt Ecclestone pro Rennauftritt 25 Millionen Euro, diese Summe kann man mit den Tickets und Konsumzwang an der Rennstrecke nur teilweise wieder hereinholen.

In Italien hofft man nun darauf das Ferrari Druck macht und das Heimrennen im Kalender bleibt.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.