Nissan gibt Preise für GT-R und GT-R Nismo bekannt

Zu Preisen ab CHF 122’800 startet der Nissan GT-R in das Modelljahr 2014. Mit einigen Aenderungen hat Nissan den GT-R nun neu als Supersportwagen positioniert um auf der Jagd nach Rekordzeiten auf der Rundstrecke ebenso zu fahren wie beim Bewältigen der Alltagsaufgaben.

nissanGT-R

Neu ist das extra abgestimmte Fahrwerk, das unter anderem über eine optimierte elektronische Regelung der Stossdämpfer-Ventile, modifizierte Federraten des vorderen Stabilisators und verstärkte Lagerbuchsen-Gelenke verfügt. Nissan hat hier vor allem auf den verbesserten Geradeauslauf bei hohen Geschwindigkeiten geachtet, beim Vorgänger noch gewöhnungsbbedürftig. Weitere Modifikationen betreffen die Hochleistungs-Bremsanlage und die Lenkung, die dank erhöhter Lenkunterstützung das Manövrieren im dichten Stadtverkehr erleichtert, ohne das aussergewöhnliche Ansprechen im Hochgeschwindigkeits-Bereich zu beeinträchtigen.

Einen noch markanteren Auftritt des Nissan GT-R garantieren die neuen Multi-LED-Scheinwerfer samt auffälligem „Blitz”-Motiv. Diese Grafik erhöht die Präsenz des GT-R speziell in der Dämmerung und bei Nacht; zugleich verbessert das Lichtsystem AFS die Sicht des Fahrers. Am Heck wartet der GT-R mit vier nun einheitlichen Rückleuchten in der typischen kreisrunden Optik auf. Die Modellüberarbeitung komplettieren die neue Aussenfarbe „Sunset Red“ mit changierendem Perleffekt, drei verschiedene hochwertige Interieur-Trims, eine optimierte Schallisolierung und ein optionaler Heckspoiler aus Kohlefaser. Angetrieben wird der GT-R unverändert von einem 3,8 Liter grossen Bi-Turbo-V6-Motor mit 404 kW (550 PS).

Noch einmal 50 zusätzliche PS lockten die Motorsport-Ingenieure des Nismo Teams aus dem V6 des GT-R: Dieses auf 441 kW (600 PS) erstarkte Triebwerk kommt im neuen Nissan GT-R Nismo zum Einsatz, der nach Juke Nismo und 370Z Nismo als dritter Vertreter der neuen Nismo Reihe auf den Markt kommt. Sein Leistungsvermögen hat der GT-R Nismo bereits auf der Nordschleife des Nürburgrings unter Beweis gestellt. Nissan Rennfahrer Michael Krumm steuerte den Hochleistungs-Renner in der atemberaubenden Zeit von 7:08,679 Minuten über den Eifel-Kurs. Der Preis für das stärkste Serienmodell von Nissan, das im Laufe des Jahres 2014 auf dem Schweizer Markt kommt, liegt bei CHF 188’920.

Den Leistungsschub verdankt der GT-R Nismo vor allem den sonst nur für die GT3-Rennversionen benutzten Turboladern mit grösserem Durchmesser. Sie steigern die Durchflussrate und damit den Aufladeffekt. Zugleich sorgen eine für jeden Zylinder einzeln erfolgende Zündzeitpunkt-Kontrolle und eine leistungsstärkere Benzinpumpe für eine besonders gründliche Verbrennung. Darüber hinaus verfügt die von den Nismo-Experten getunte Version über ein neu abgestimmtes Fahrwerk mit Bilstein-Dämpfern, eine zusätzlich versteifte Karosserie und eine aufwendig optimierte Aerodynamik. Der Innenraum wurde durch perfekt zugeschnittene und verstellbare Recaro-Schalensitze mit Kohlefaser-Verschalungen, ein Dreispeichen-Lenkrad mit Alcantara®-Bezug und zahlreiche sportliche und hochwertige Details aufgewertet.

1 Kommentar

  1. Da hat Nissan mal wieder ein richtig gutes Auto hergestellt. Die Carrosserie sieht klasse aus und die reifen auch. Mal gucken ob das Autohaus bei mir um die Ecke diesen Nissan auch anbietet. kaufen kann ich ihn mir zwar nicht, aber erst mal testfahren und dann evtl. leasen.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.