Energie 360° startet Ladeinfrastruktur-Offensive

Der Zürcher Energiekonzern Energie 360° baut das Netz von öffentlichen Ladestationen für Elektroautos aus. Das Unternehmen will Lademöglichkeiten an wichtigen Standorten in der ganzen Schweiz aufbauen, teilt man mit. Mittelfristig lautet das Ziel, gemeinsam mit Partnerinnen und Partnern in der ganzen Schweiz Ladestationen an bester Lage zu erstellen. Lademöglichkeiten sollen einerseits entlang der Hauptverkehrsachsen entstehen und andererseits dort, wo Autos längere Zeit parkieren – etwa in Städten, bei Ausflugszielen und in Einkaufszentren.

2016 realisierte Energie 360° rund 20 Ladestationen an solchen interessanten Orten wie zum Beispiel auf dem Parkplatz des Wildnisparks Zürich. Die Ladestation dort wird rege genutzt und passt optimal zur Ausrichtung der Stiftung Wildnispark Zürich, die sich für eine nachhaltige Entwicklung engagiert.

Um ihr Ladenetzwerk auszubauen, sucht Energie 360° weitere Partnerschaften dieser Art, die für beide Seiten interessant sind. Energie 360° betreibt alle Ladestationen ausschliesslich mit Ökostrom. Damit die Fahrerinnen und Fahrer ihr Elektroauto bequem und zuverlässig laden können, bindet Energie 360° die Ladestationen ins offene Partnernetzwerk swisscharge.ch ein.

Neben Energie 360° die mit 20 Ladestationen im letzten Jahr nicht gross zugelegt haben, gibt es noch etliche andere Energiedienstleister die mit Vollgas unterwegs sind, um regional oder national neue Ladepunkte aufzubauen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.