Fahrverbote für Diesel sind dringender denn je

Die deutsche Umwelthilfe hat sich in den letzten Monaten Gedanken rund um den Diesel gemacht und fährt jetzt eine grosse Kampagne gegen die Selbstzünder. Denn eine Testreihe über den Winter hat gezeigt, dass selbst die neuesten Dieselautos nicht in der Lage sind dem Feinstaub und Stickoxid Ade zu sagen. Im Gegenteil. So behauptet die Umwelthilfe, man habe insgesamt 15 neue Diesel-Pkw mit der aktuellen Abgasnorm Euro 6 und ein Fahrzeug mit Abgasnorm Euro 5 geprüft. Die Fahrzeuge wurden im Strassenbetrieb getestet und die Aussentemperaturen lagen bei -5 bis maximal 16 Grad Celsius. Das ist massgebend für die Testergebnisse, denn Autos die im Sommertest den Grenzwert um das 9-fache überschritten, verdoppelten den Wert nun im Wintertest und liegen beim 17-fachen Wert, was viel zu viel ist für Euro-6-Normen. Grundlage der Probleme sind die Thermofenster, in denen die Hersteller die Abgasreinigung herunter fahren um die Motoren zu schonen. Da die EU dieses Herunterfahren von Abgasreinigungen verbietet fordert die Umwelthilfe nun ein Verbot für Diesel, bzw. die Zulassung nur zu erlauben wenn alle Tricks und Fenster ausgeschaltet sind.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.