Audi setzt auf autonomes Fahren auf der IAA 2017

Static photo, Colour: Augmented White

Auf der IAA 2017 stellt Audi seine Strategie beim autonomen Fahren vor. Der neue Audi A8 bringt das hochautomatisierte Fahren auf Level 3 in Serie. Zudem präsentieren zwei Concept Cars die Audi-Vision für Level 4 und Level 5. Sie liefern obendrein Ausblicke auf die künftigen Audi AI-Technologien der Marke. Als erstes Serienauto der Welt ist der neue A8 für hochautomatisiertes Fahren auf Level 3 nach den internationalen Standards konzipiert. Auf Autobahnen und mehrspurigen Kraftfahrstrassen mit baulicher Trennung zur Gegenfahrbahn übernimmt der Audi AI Staupilot im zähfliessenden Verkehr bis 60 km/h die Fahraufgabe. Das System managt Anfahren, Beschleunigen, Lenken und Bremsen in seiner Spur. Hat der Fahrer den Staupilot mit der AI-Taste auf der Mittelkonsole aktiviert, kann er den Fuss vom Gaspedal und die Hände dauerhaft vom Lenkrad nehmen. Er muss das Auto – anders als beim Level 2 – nicht mehr permanent überwachen und kann sich abhängig von den geltenden Landesvorschriften einer Beschäftigung widmen, die vom bordeigenen Infotainmentsystem unterstützt wird. Dabei muss der Fahrer wahrnehmungsbereit bleiben und die Fahraufgabe wieder selbst übernehmen können, wenn ihn das System dazu auffordert.

Auf dem Stand präsentiert Audi auch eine Studie und bringt ein SUV-Coupé mit einer Länge von 4,90 Meter. Es basiert auf dem Audi e-tron Sportback concept. Von ihm übernimmt es die dynamische Linienführung, die progressive Lichttechnologie, den funktionell-eleganten Innenraum und den elektrischen quattro-Antrieb mit drei E-Maschinen und gemeinsamer Peakleistung von 370 kW. Ein neues Highlight der Studie sind intelligente Technologien, die den Fahrer entlasten und ihm viele Möglichkeiten eröffnen, die Zeit im Auto angenehm und sinnvoll zu verbringen. Diese Systeme sind unter dem Begriff Audi AI zusammengefasst und nutzen in vielen Fällen Strategien aus dem Bereich künstlicher Intelligenz und maschinellen Lernens. Sie sind nahtlos mit der Cloud und mit anderen Fahrzeugen vernetzt (Car-to-X) – das macht sie lernfähig und mitdenkend, proaktiv und empathisch.

Das zweite Concept Car ist der abgebildete Aicon, er fährt autonom in die Zukunft. Es bietet seinen Insassen damit ganz neue Freiheiten: Keine Konzentration mehr auf den Strassenverkehr. Die gewonnene Zeit können die Passagiere anderweitig gestalten. Dazu vereint das Showcar viele neue Features im Bereich Connectivity, Kommunikation und Bedienung, die das Reisen höchst komfortabel machen. Dank Audi AI werden diese Systeme intelligent und vorausdenkend. Das neue Concept Car der Ingolstädter ist vor allem für die Langstrecke konzipiert. Angetrieben wird es von vier Elektromotoren. Das Auto ist im D-Segment, dem automobilen Oberhaus angesiedelt und hat eine Reichweite zwischen 700 und 800 Kilometern. Das Design des Oberklasse-Modells ist im Interieur und im Exterieur spektakulär und zukunftsweisend. Es bildet ganz neue Möglichkeiten ab, die ein vollelektrisches, autonom fahrendes Automobil den Designern eröffnet.

Auf dem Messestand präsentiert das Unternehmen auch den neuen A4 Avant g-tron und A5 Sportback g-tron. Mit den beiden neuen Gasfahrzeugen setzt Audi neue Möglichkeiten ab.


Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*