VW Tochter Moia präsentiert Elektro-Shuttlebus

Die Berliner Start-UP-VW-Tochter Moia hat auf der Tech Crunch eine neue Mobilitätslösung vorgestellt. Das neue Shuttle-Fahrzeug mit elektrischem Antrieb soll für das Sharing entwickelt sein, damit sich die Fahrgäste auf einer Tour durch Berlin die Sitzplätze teilen.

Das neue Ride-Pooling-Konzept ist darauf ausgerichtet, ab kommendem Jahr alternative Mobilität aufzubauen. Mit dem Mobilitätskonzept wurde dann auch der neue Moia vorgestellt, das eigens für das Sharing aufgebaute Fahrzeug.

In einem ersten Projekt wird das gesamte Moia-System Ende 2018 in Hamburg starten. Möglich sind verschiedene Betreibermodelle, die gemeinsam mit Städten und Partnern ausgestaltet werden können.

Das Moia-Fahrzeug bietet bis zu sechs Fahrgästen komfortabel Platz und fährt rein elektrisch. Der Innenraum ist grosszügig gestaltet, mit freistehenden Sitzen, grosser Beinfreiheit und genügend Platz, um jeden Sitzplatz bequem erreichen zu können. Das Fahrzeug ist spezifisch auf die Belange von Ride-Pooling-Dienste konzipiert und ausgelegt. Das Moia-Fahrzeug wurde gemeinsam mit Volkswagen Nutzfahrzeuge und Volkswagen Osnabrück in der Rekordzeit von nur zehn Monaten geplant, entwickelt und gebaut. Premiere feiert das Fahrzeug im kommenden Jahr in Hamburg.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.