Staatsanwaltschaft prüft Vorwürfe gegen BMW

In Deutschland hat die Staatsanwaltschaft nun eine Abgasuntersuchung gegen BMW gestartet, weil die Deutsche Umwelthilfe behauptet, BMW habe bei einigen Dieselmotoren die Abgaswerte manipuliert. BMW weist die Vorwürfe der DUH zurück, will aber mit den Untersuchungsbehörden kooperieren.

Die Münchner Staatsanwaltschaft hält fest, dass man sich um die Vorwürfe kümmern wird. In einer Vorprüfung will man feststellen, ob die Vorwürfe berechtigt sind oder nicht. Falls ja, werde man den Fall definitiv untersuchen. Die DUH hatte einen BMW 320d im realen Strassenverkehr getestet und dabei hohe Abweichungen zum Laborwert festgestellt. Bei BMW vermutet man, dass die DUH-Tester das Fahrzeug nicht real sondern in extremis belastet haben.


Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*