Hyundai hat Vorreiterrolle bei alternativen Antrieben

Als weltweit einziger Hersteller bietet Hyundai alle wichtigen alternativen Antriebe in Serie an. Die Marke hat sich damit als ökologische Ausnahmeerscheinung aufgestellt und kann zudem mit CO2-Werten glänzen, die es bislang so noch nicht gibt.
genf2018483
Der Hyundai IONIQ ist das weltweit erste Fahrzeug, das ausschliesslich für drei elekrifizierte Antriebe konzipiert wurde. Die kompakte Limousine kombiniert effiziente Antriebe, gelungenes Design, dynamische Fahrleistungen und ein familientaugliches Raumangebot. Der IONIQ überzeugt Fachpresse und Fachjury gleichermassen und erhielt schon viele Auszeichnungen. Beim ADAC EcoTest führt der Hyundai IONIQ electric die Bestenliste an und wurde als Saubermann 2017 ausgezeichnet. Der auf dem Genfer Autosalon 2018 Anfang März erstmals präsentierte neue Hyundai Kona electric übertrifft die Leistungswerte des Hyundai IONIQ und vereint dabei zwei wichtige automobile Trends: Batterieelektrisch angetriebene Fortbewegung und das SUV-Fahrzeugkonzept. Das Modell wird in zwei Antriebsvarianten mit verschiedenen Kapazitäten der Hochvolt-Batterien angeboten. Die Reichweite des Kona electric beträgt nach neuem WLTP-Fahrzyklus bis zu 470 Kilometer (etwa 530 Kilometer nach NEFZ-Norm). Er ist weltweit das erste rein elektrische Lifestyle-SUV für einen breiten Kundenkreis.
genf2018488
Seit 1998 forscht Hyundai an der Brennstoffzellentechnik und hat die Entwicklung der Technologie als Pionier auf diesem Gebiet massgeblich vorangetrieben. Seit 2013 bietet Hyundai mit dem ix35 Fuel Cell das weltweit erste Serien-Brennstoffzellenfahrzeug im Handel an. Die Brennstoffzelle erzeugt den Strom für den Elektroantrieb durch eine Reaktion von Wasserstoff mit Sauerstoff. Hyundai Brennstoffzellenfahrzeuge stossen wie batterieelektrische Modelle lokal keine Abgas-Emissionen, sondern lediglich Wasserdampf aus. Der ix35 Fuel Cell ist bei allen Hyundai Vertragspartnern über die drei Vertriebsmodelle Fahrzeugkauf, Finanzierung oder Leasing von privaten und gewerblichen Kunden bestellbar. Im Sommer 2018 folgt die Markteinführung des zweiten Serien-Brennstoffzellenfahrzeugs von Hyundai, der All-New Nexo. Mit dem neuen Fahrzeug sind Reichweiten von bis zu 600 Kilometern nach WLTP-Zyklus (etwa 800 Kilometer nach NEFZ-Zyklus) möglich. Ein weiterer Vorteil der Hyundai Brennstoffzellen-Fahrzeuge liegt im Filtern und Reinigen der Umgebungsluft. Der effiziente und haltbare Hochleistungsfilter des All-New Hyundai Nexo kann Mikropartikel aus der Luft filtern, die kleiner als 2,5 Mikrometer (PM 2,5) sind. Das bedeutet, dass der Nexo unterwegs 99,9 Prozent aller Feinstaubpartikel aus der Luft siebt, die durch den Filter strömen.
genf2018485
Das weltweit erste Carsharing-Angebot für Fahrzeuge mit Brennstoffzellentechnik wird von BeeZero, einer Tochtergesellschaft der Linde Hydrogen Concepts GmbH, betrieben und nutzt in München eine Flotte von 50 Hyundai ix35 Fuel Cell. In Paris sind 60 Fahrzeuge beim französischen Taxi-Start-up STEP im Einsatz. Diese ersetzen vormals eingesetzte Benzin- und Dieselfahrzeuge. Dadurch können in der französischen Metropole pro Jahr mehr als 800 Tonnen CO2-Emissionen eingespart werden.
In der Schweiz engagiert sich Hyundai unter anderem im Projekt move. Im «Future Mobility Demonstrator» zeigt die Empa in Zusammenarbeit mit Partnern aus Forschung, Wirtschaft und öffentlicher Hand, wie die Mobilität der Zukunft ohne fossile Energie funktionieren könnte. Dabei nehmen Brennstoffzellenfahrzeuge einen zentralen Stellenwert ein.


Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.