VW baut die Konzernspitze um

Nachdem VW vorgestern darüber informierte das man den Vorstand neu formieren wird, gilt Matthias Müller als Chef des VW-Konzerns in vielen Medien bereits als abgesetzt, was so aber bislang noch nicht vom Vorstand bestätigt wurde. Müller soll nun vielleicht neue Aufgaben bekommen und seinen Vertrag mit VW erfüllen, denn der läuft noch bis 2020.

Herbert Diess wird als neuer Konzernchef gehandelt, der bisherige VW-Markenchef soll aber weiterhin Chef der Marke VW Pkw bleiben.

Reuters meldete gestern, dass Diess als Markenchef bleiben soll, womit dieser eine Machtfülle wie einst Martin Winterkorn bekommen würde, die Matthias Müller heute fehlt. Herbert Diess war bis 2015 bei BMW in München und er wechselte kurz vor dem Bekanntwerden des Abgasskandals nach Wolfsburg, wo er seit damals die Marke VW wieder fitt gemacht hat ohne vom Abgasskandal belastet zu werden.

Neben den Rochaden an der Spitze des Autobauers aus Wolfsburg sollen nun auch bei den Marken diverse Anpassungen diskutiert werden. Insidern zufolge sollen die Marken des Konzerns in zwei Gruppen gebündelt werde. Die Premiummarken Audi, Porsche, Lamborghini und Bugatti sollen auf der einen Seite und die Volumenmarken VW, Seat und Skoda auf der anderen Seite gebündelt werden und mehr Synergien nutzen. VW will so aber auch die Technologie besser abgrenzen denn heute wissen findige Kunden, dass die günstigere Skoda viel Audi-Technik an Bord hat und umgekehrt, das dämpft die Marketingaussagen.

Noch immer ist unklar, weshalb Konzernchef Matthias Müller überhaupt in Ungnade gefallen ist. Es könnte immerhin sein, dass die letzte Lohnrunde unter der Hand doch nicht so gut aufgenommen wurde, wie das Management es dargestellt hat. Die Vergütungen von Matthias Müller über den 10 Millionen Euro, die als Lohndeckel eingerichtet wurden, gelten als grobe Missachtung der öffentlichen Meinung. Sogar die Bundeskanzlerin war der Meinung, dass die VW-Vorstände sich hätten zurückhalten sollen.


Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.