VW muss Seat Ibiza, Seat Arona und VW Polo zurückrufen

Eine finnische Autoredaktion hat bei Volkswagen ein Problem mit den Gurten an den mittleren Sitzen im VW Polo entdeckt und VW muss nun 219’000 Polo-Exemplare des aktuellen Modelljahres zurück rufen. Der Rückruf betrifft auch 191’000 Seat-Modelle der Baureihen Ibiza und Arona, deren Gurtschlösser ähnlich eingebaut sind.

Auch in der Schweiz sind davon 2621 Fahrzeuge betroffen, bestätigte VW der Blick-Redaktion. Der Rückruf soll in den kommenden Tagen starten und die Fahrzeugbesitzer werden dazu aufgerufen die mittleren Sitze nicht zu nutzen.

Bei Tests wurde entdeckt, dass bei 5 Personen im Auto die Gurtschlösser aneinander geraten und bei schnellen Lastwechseln die Möglichkeit entsteht, dass ein Gurtschloss das andere öffnet. VW hat nun eine technische Änderung entwickelt, mit der das künftig verhindert wird.


Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*