CATL baut Batteriefabrik in Erfurt auf

Die chinesische Firma CATL hat sich nun dazu durchgerungen, ein erstes Batteriezellen-Werk in Deutschland aufzubauen. Das Batteriezellenwerk wird in Erfurt in Thüringen aufgebaut und die Investitionssumme wird rund 240 Millionen Euro betragen. Die Kapazität der Fabrik wird bei 14 GWh pro Jahr liegen und rund 600 Arbeitsplätze sollen aufgebaut werden.

Wie das Wirtschaftsministerium betont, hat man einiges unternommen um die chinesischen Investoren vom Standort zu überzeugen.


Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.