Tesla-Verwaltungsrat bestätigt Pläne für Abgang von der Börse

Der Verwaltungsrat des Elektroautobauers Tesla befasst sich nicht nur mit den Tweets des CEO Elon Musk, man prüft auch den möglichen Rückzug des Unternehmens von der Börse. Man hat bereits begonnen, die Pläne wirklich auf den Tisch zu legen und zu versuchen, die Planspiele umzusetzen.

Man prüft im Verwaltungsrat, ob Tesla ohne Börsennotierung besser arbeiten kann als man das als börsenkotiertes Unternehmen tut. Immerhin ist man alle drei Monate Rechenschaft schuldig und die Bewertungen des Unternehmens hängen sehr stark am Aktienkurs.

Laut Elon Musk hat man Investoren, die den Börsenrückzug finanzieren würden. Bei seinem Kursziel würde Tesla auf insgesamt rund 82 Milliarden Dollar taxiert und im Moment ist nicht ganz klar, wieviele Milliarden Tesla investieren müsste um die Aktien zurück zu kaufen.


Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.