WAVE Austria startet am Freitag 21.09.2018 in Wangen

Die weltweit grösste Elektromobilitäts-Rallye WAVE kommt am kommenden Freitag den 21. September 2018 in Wangen im Allgäu zusammen, um die WAVE Austria am Samstag den 22.09.2018 in Wangen zu starten.

Die Tour mit Elektrofahrzeugen wird diesen Herbst mit 68 Teams durch Österreich fahren und rund 40 Orte besuchen. Zugelassen sind E-Autos genauso wie E-Motorräder und E-Bikes aber nur rein elektrisch fahrende Fahrzeuge. Die Teilnehmer sind bunt gemischt, Privatteams genauso wie Teams namhafter Unternehmen. Trotz der immensen Vielfalt an Teilnehmern und Fahrzeugen haben alle ein gemeinsames Ziel: Zeigen, dass E-Mobilität eine saubere und alltagstaugliche Art der Mobilität ist und viel Spaß macht.

Die Wave Austria startet in Wangen im Allgäu (DE) und ist dann zu Gast in folgenden Gemeinden und Regionen:

Date Ort Zeit Offizielle Begrüssung Bemerkungen
21.09. Wangen Marktplatz 14:00 – 21:00 18:00
22.09. Wangen Marktplatz 09:00-11:00 09:00
Leutkirch Gänsbühl 10:50-13:00 11:30
Hittisau Dorfplatz 14:00-16:00 15:00
Feldkirch Montfortplatz 10:40-11:30 10:45
Frastanz Frastanzer Brauerei 11:00-13:30 12:30
Bürs UNESCO Mittelschule 13:30-15:30 14:30
Fliess Fliess Naturparkhaus Kaunertal 15:30-17:45 15:30
Stams Stiftshof 1 18:25-19:45 18:30 Fahrzeugweihe
23.09. Reith Im Alpbachtal Reith Reitherkogelbahn 10:00-13:30 10:30
Schwaz Wopfnerstrasse 14:00-15:30 14:15
Mittersill National Parkzentrum 17:15-20:00 17:45
24.09. Mallnitz Dorfplatz 15:00-19:00 16:30
25.09. Seeboden Parking Schulallee 9:00-10:45 09:45
Villach Infineon 11:15-13:30 11:30
Klagenfurt Neuer Platz Ostseite 13:30-15:00 14:15
Graz TU Graz, Campus Infeldgasse 17:00-19:50
Graz Karmeliterplatz 19:00-21:00 20:00
26.09. Passeil Hauptplatz 09:30-11:30 10:30
Birkfeld Hauptplatz und Bahn-Parkplatz 09:30-11:30 12:15
Ternitz Stadthalle 11:45-14:00 13:00
Wien Phoenix Contact GmbH 15:30-17:00 16:00 Pressekonferenz
FH Campus 17:30-19:30
27.09. Böhem-Kirchen Werkshalle Baufirma Kickinger 08:00-09:30 08:00
Grossschönau Sonnenplatz 1 10:15-12:00 10:30
Linz Gewerbepark Urfahr 13:00-15:30 13:30
Rainbach Kreiselstrasse 1 16:00-19:45 18:45
Freistadt Hauptplatz 18:15-19:45 18:45
28.09. Sattledt Fronius Strasse 5 08:45-11:15 09:30
Anif Salzachtal-Bundesstr.135 12:30-13:30 13:30
Anif – KTM & KISKA St.Leonharder Str. 2 13:45-16:15
Mauterndorf Parkplatz Grabbager 16:30-18:30 17:00
29.09. St.Michael im Lungau Sonnenbahn, Liftsrasse 143 06:00-08:30 08:15 Sonnenaufgangs-Frühstück
Gröbming TBD 10:30-13:05 11:00
Bad Goisern Au 62 13:30-16:00
Werfenweng Tagungszentrum 16:00-20:00 16:30

Die Tour führt in mehrere nachhaltige Tourismusdestinationen und über mehrere Pässe, unter anderem über den Gerlospass, die Großglocknerhochalpenstraße, den Radstätter Tauernpass und den Sölkpass. Insgesamt legen die Teams über 14.600 Höhenmeter zurück.

2018 lautet das Motto der WAVE: „Green Technology Tour“. Daher ist sie auch Gast bei Pionieren und Unternehmen, die an einer sauberen, besseren Zukunft arbeiten: Die WAVE wird auch bei Infineon in Villach, bei Phoenix Contact und im FH Campus Wien, bei Keba in Linz, bei Kreisel Electric in Rainbach, bei Fronius in Sattledt, bei Schunk Carbon Technology in Bad Goisern, im Kaiserhof Anif sowie bei Kiska und der KTM Technologies GmbH in Anif Halt machen.

Details zur Route der WAVE TROPHY in Österreich: www.wavetrophy.com/route-programm-au

Die WAVE findet 2018 schon das 8. Jahr statt. Seit 2013 ist Phoenix Contact mit einem eigenen Team dabei, seit drei Jahren stellt Phoenix Contact zusätzlich ein zweites Team das aus Auszubildenden besteht. „Da lag es für uns nahe, jetzt als Hauptsponsor einzusteigen“, so Oliver Stöckl, Geschäftsführer der Phoenix Contact E-Mobility GmbH. „Wir wollen mit diesem Engagement zeigen, dass die Elektromobilität zukunftsfähig ist und ein Zeichen setzen.“ Phoenix Contact, mit Hauptsitz im lippischen Blomberg in Deutschland hat auch einen Sitz in Wien, zusätzlich betreibt Phoenix ein Kompetenzzentrum für Komponenten und Lösungen der Elektromobilität. Dort werden Ladestecksysteme und Ladesteuerungen für Gleich- und Wechselstromladen entwickelt.


Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.