E-Scooter von Kumpan werden wegen Piaggio von der EICMA entfernt

Pünktlich zur Einführung der 100 km/h-Variante 1954 Ri Sport auf Europas grösster Motorradmesse EICMA wird die grosse Vorstellung des Pioniers Kumpan electric schamlos sabotiert. Der deutsche Innovationsführer in der E-Mobilen Scooter-Klasse stellt dort einen Meilenstein der Elektromobilität vor. Die massgeblichen technischen Daten, wie Reichweite und Beschleunigung des neuen Modells machen den Kumpan zum leistungsstärksten E-Scooter am Markt und übertreffen die des gleichzeitig
vorgestellten Fahrzeugs der Firma Piaggio, der Vespa Elettrica.

Was auf der einen Seite als Innovation verstanden wird, ist auf der anderen Seite eine Bedrohung. Das musste das deutsche Team um Patrik Tykesson am eigenen Leib erfahren, als der Branchen Gigant Piaggio nach dem Vergleich der Leistungsdaten kurzerhand das Ergebnis jahrelanger Entwicklung vom Messestand des jungen Unternehmens räumen lies. Die gegenstandslose Behauptung seitens Piaggio in Form einer Strafanzeige ohne richterlichen Beschluss, das Design der Vespa nachzuahmen reichte aus, die Elektroroller 1954 Ri der Marke Kumpan electric durch die italienische Finanzpolizei „Guardia di Finanza“ beschlagnahmen zu lassen. Noch mehr verwundert es aus Sicht von Kumpan electric, dass Piaggio die Fahrzeuge direkt zu sich abtransportieren lassen wollte. Anstatt lediglich ein Fahrzeug zur Prüfung sicherzustellen, wurden entgegen der üblichen
Vorgehensweise gleich alle Kumpane auf Nachdruck von Piaggio mitgenommen.

Die italienische Polizei hält nun die Fahrzeuge in Beschlag, um die Angelegenheit zu prüfen. Bis zur Klärung wird die Messe vermutlich vorüber sein. Mit welchen Hindernissen man als innovatives, mittelständisches Unternehmen zu kämpfen hat, nimmt für Patrik Tykesson mit dem Auftritt in Italien neue Dimensionen an.

Klar ist immerhin, dass sich Piaggio verschätzt hat. Mit der Entfernung der Konkurrenz kann man sich zwar durchsetzen aber schlussendlich entsteht ein Schaden und der ist einklagbar. Auch die Finanzpolizei muss noch mit Unterlagen versorgt werden, weshalb das Design von den Kumpan-Rollern dem Vespa-Design ähneln soll. Wenn Piaggio das Verfahren verliert, sieht das Unternehmen aber ganz böse aus.


Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.