Deutschland will Dieselmisere mit einer Milliarde Euro mehr beseitigen

Nachdem die Diskussion um Diesel-Fahrverbote nicht wirklich zu ende ist, will die Bundesregierung nun beim Förderprogramm „Saubere Luft“ eine Millairde euro zusätzlich locker machen um den Komunen zu helfen. Das Geld soll verwendet weren, um gegen Luftverschmutzung und Diesel-Fahrverbote anzugehen. Unter anderem sollen in diesem Programm satte 1.5 Millionen Euro bereit stehen um die Saubere Luft in Städten zu unterstützen, weitere 430 Millionen Euro sollen in Luftfilter bei Kleinlastwagen eingesetzt werden.

In Berlin wurden bei einem Treffen der Komunen beschlossen, mehr Geld zu investieren, um die Diesel-Schadstoffe in den Griff zu bekommen. Das Programm ist darauf ausgelegt, die Anschaffung von Elektrofahrzeugen im kommunalen Einsatz und die Einrichtung von Ladesäulen zu fördern und die Nachrüstung von Diesel-Bussen mit besserer Abgasreinigung zu ermöglichen.
Mit einem Teil des Geldes will man die Komunen und Städte ermuntern, rund 450 E-Busse anzuschaffen, damit der Abgasausstoss deutlich reduziert wird.


Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.