E-Cityflitzer von VW könnte E-Up 2 sein

Anfang November wurde bekannt, dass VW ein neues Elektro-Modell im Polo-Format für einen Preis von weniger als 20’000 Euro plant. Dieses Modell wird aber entgegen der bisherigen Gerüchte nicht auf der neuen MEB-Plattform aufgebaut sondern im Gegenteil eher auf dem heutigen E-Up basieren.
Volkswagen hat zwischenzeitlich bestätigt, dass man den E-Up neu auflegen will und in der Version 2 dann auch grössere Akkus einbauen wird.
Der aktuelle e-Up ist bereits seit 2013 auf dem Markt, bislang bietet der Kleinwagen eine Reichweite von 160 Kilometern an. Diese Reichweite soll in der Version 2 ab dem Jahr 2020 deutlich gesteigert werden, rund 300 Kilometer soll der E-Up dann fahren können.


Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.