In Rüsselsheim entsteht ein dichtes Ladenetz mit 1300 Ladepunkten

In der Opel-Stadt Rüsselsheim in Deutschland wird mit einer grossen Investition das Ladenetz für Elektroautos massiv erweitert. Die Stadt Rüsselsheim, der Autobauer Opel und die Hochschule Rhein-Main haben nun ein Projekt gestartet, mit dem bis zum Jahr 2020 rund 1300 Ladepunkte in der Stadt aufgebaut werden. Rüsselsheim ist mit dem Aufbau von 1300 Ladepunkten jene Kommune in Europa, die mit dem neuen Netz von 1300 Ladepunkten das dichteste Netz Europas bekommt. Investiert wird die Gesamtsumme von 12,8 Millionen Euro.

Die Hochschule RheinMain soll unter anderem die Versorgungssicherheit und die Integration in das bestehende Stromnetz sicherstellen und auch das Nutzungsgebahren der Kunden aufzeichnen.


Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.