Wayne Griffiths übernimmt bei CUPRA das Steuer

Die Sportwagenmarke Cupra ist als Sporttochter von Seat nun nicht nur mit neuem Namen und neuen Zielen sondern auch mit einem neuen Chef ausgestattet worden. Kurz vor dem ersten Geburtstag der Marke steht nun auch die Organisationsstruktur für das eigenständige Unternehmen fest: Wayne Griffiths, SEAT Vorstand für Vertrieb und Marketing, ist zum CEO von CUPRA ernannt worden. Er übernimmt damit die Leitung eines hochmotivierten Teams, das ihn mit vollem Einsatz dabei unterstützt, die Marke weiter auszubauen und zu stärken.

Der Vorstand von CUPRA besteht des Weiteren aus: Luca de Meo, der ab sofort sowohl bei CUPRA als auch bei SEAT als Vorstandsvorsitzender tätig sein wird; Holger Kintscher, SEAT Vorstand für Finanzen, IT und Organisation; Dr. Matthias Rabe, SEAT Vorstand für Forschung und Entwicklung; sowie Luis Comas, SEAT Vorstand für Recht und Governance.

Seit die Marke CUPRA als eigenständiges Unternehmen etabliert wurde, konnte sie bereits beeindruckende Erfolge verbuchen: Mit insgesamt 14‘400 verkauften Fahrzeugen stiegen die Verkaufszahlen 2018 im Vergleich zum Vorjahr um 40 Prozent.


Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.