Volkswagen Kunden bestellen mehr Diesel-Fahrzeuge

Die Volkswagen-Kunden scheinen die Schlagzeilen zu ignorieren, zumindest verkündet VW stolz, dass die Kunden in Deutschland wieder mehr Diesel-Fahrzeuge bestellen. 2018 lag der Anteil der Auftragseingänge von Fahrzeugen mit modernster Dieseltechnologie im Vergleich zum gesamten Fahrzeugportfolio bei 43 Prozent nach 39 Prozent in 2017. Insbesondere bei Privatkunden stieg die Diesel-Nachfrage deutlich. Hier verdoppelte sich der Anteil von Dieselfahrzeugen nahezu auf 27 Prozent gegenüber 15 Prozent ein Jahr zuvor. Gemäss VW ist das ein Zeichen für den hohen Wirkungsgrad, für Medienvertreter ist das eher ein Zeichen für hohe Rabatte und schlechte Verfügbarkeit von Elektrofahrzeugen. Natürlich braucht es nun den Diesel mit der Euro-Norm 6d, weil alle anderen Diesel sind wohl in den kommenden Jahren von Fahrverboten betroffen.

Laut VW hilft der Dieselmotor, die Grenzwerte für den Ausstoss von Treibhausgasen einzuhalten. Denn er verbrennt effizienter und stösst bis zu 15 Prozent weniger CO2 aus als ein vergleichbarer Benziner. Bei grösseren Fahrzeugen nehmen die CO2-Vorteile sogar noch zu. Die neueste Dieselmotoren-Generation (EA288 evo) aus dem Volkswagen Konzern ist noch emissionsärmer und senkt die CO₂-Emissionen im direkten Vergleich zur Vorgänger-Generation um bis zu 10 g/km (NEFZ).


Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.