Tesla macht etwas weniger Gewinn

Der Elektroauthersteller Tesla hat sich mit seinem Quartalsbericht erneut behauptet und in Szene gesetzt. Zwar hat das Unternehmen den angestrebten Gewinn nicht erzielt, den man wollte, aber der Gewinn ist beständig. Firmenchef Elon Musk teilte dann gestern Abend nach Börsenschluss auch mit, dass Finanzvorstand Deepak Ahuja das Unternehmen verlassen wird.

Im letzten Quartal hat Tesla einen Gewinn von 139.5 Millionen Dollar erzielt, im Vorjahreszeitraum gab es noch einen Verlust in Höhe von 675 Millionen Dollar. Der Umsatz steigerte sich um fast 120 Prozent auf 7.2 Milliarden Dollar. Weil man im dritten Quartal 2018 mit 312 Millionen Dollar den bislang höchsten Gewinn erzielt hatte den man je schrieb, hatte das Unternehmen Mitte Januar schon davor gewarnt, dass die Zahlen kleiner sind, man steht einfach zu sehr in der Kostenfalle.

Musk glaubt aber weiterhin, dass Tesla auf Dauer in den schwarzen Zahlen bleibt, dieses Jahr will man bis zu 400’000 Autos ausliefern. Zudem will man so investieren, dass man immer schwarze Zahlen schreibt.

Der Abgang von Finanzvorstand Ahuja trifft derzeit auf sehr viel Kritik, er war seit 2008 bei Tesla. Weil er schon zwischen 2015 und 2017 eine Auszeit nahm, ist der Abgang erwartet worden, der Zeitpunkt ist aber noch offen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.