CO2-Bilanz in Europa wird durch Norwegen geschönt

Obwohl Norwegen nicht in der EU ist, wird seit Anfang 2019 die CO2-Menge der verkauften Fahrzeugen in Norwegen in der EU eingerechnet. Mit der Berücksichtigung der CO2-Mengen aus Norwegen können die Hersteller in der EU die Gesamtbilanz deutlich beeinflussen, da die Norweger sehr energieffiziente Fahrzeuge anschaffen.

Interessant ist nun auch, dass die Elektroautos in Norwegen in der EU-Bilanz nicht nur als Null in die Bilanz einfliessen, sondern gleich doppelt gewertet werden. Durch die Überschreibung der CO2-Werte in die EU-Bilanz gelingt es vielen Herstellern, die Werte sehr positiv zu beeinflussen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.