Der Audi TT RS Coupé und der Audi TT RS Roadster

Audi Sport schärft das Topmodell der TT-Baureihe nach und bringt einen optisch angepassten TT RS. Sein Fünfzylinder liefert 400 PS, begleitet von unverkennbarem Fünfzylinder-Sound. Bestellbar ab sofort werden die beiden Tiefflieger ab Frühling bei den Händlern verfügbar werden.

Die vollkommen neu gezeichnete Front und der markante Heckabschluss verleihen den RS TT einen dynamischen Auftritt der fast schon zu viele Elemente von Lamborghini ausgebort hat. Der schwarz glänzende Grill mit schwarzem mattem Singleframe-Rahmen trägt im unteren Bereich einen quattro-Schriftzug in Titanoptik matt. Die vergrösserten seitlichen Lufteinlässe werden an ihren Innen- und Aussenseiten jeweils durch vertikale Stege unterteilt. Zur Motorkühlung sitzen hinter dem RS-typischen Wabengitter zusätzliche Wasserkühler. Durch die seitlichen Lufteinlässe, die fast bis an die vorderen Radhäuser heran reichen, wirkt der neue TT RS extrem breit.

Ein durchgängiger Frontspoiler, der an den seitlichen Enden steil nach oben zieht, schliesst die Frontschürze scharf nach unten ab und sorgt für eine markante, an den Motorsport angelehnte, Optik. Am Heck zieht der neu gestaltete, feststehende Heckflügel mit seitlichen Winglets die Blicke auf sich. Als Teil des Aerodynamik-Konzepts unterstützt er die RS-typische Performance und Effizienz. Oberhalb des neuen RS-spezifischen Diffusors befinden sich auf beiden Seiten vertikale Designelemente. Zwei grosse, ovale Abgasendrohre bilden den RS-typischen Abschluss.
AudiTTRS0869
LED-Scheinwerfer sind Serie. Die optionalen Matrix LED-Einheiten regeln das Fernlicht intelligent und hochflexibel. Die ebenfalls optionalen Matrix OLED-Rückleuchten (Organic light emitting diode) im 3D-Design verteilen ihr flächiges Licht extrem homogen und präzise. Beim Einschalten der Zündung zeigen die OLED-Rückleuchten eine spektakuläre Inszenierung. Im Interieur kommt eine rote 12-Uhr-Markierung am Lenkradkranz neu hinzu.

Der Motor ist der bekannte Fünfzylinder mit nun 400 PS Leistung, 480 Nm Drehmoment und Allradantrieb quattro. In nur 3,7 Sekunden sprintet das Coupé von 0 auf 100 km/h. Die Kräfte des Fünfzylinders fliessen über eine Siebengang S tronic auf den permanenten Allradantrieb quattro, der die Power über eine Lamellenkupplung frei zwischen den Achsen verteilt. Die radselektive Momentensteuerung macht das Handling noch agiler und sicherer. Über das Fahrdynamiksystem Audi drive select kann der Fahrer den quattro-Antrieb und andere Komponenten wie Lenkung, S tronic, Motorcharakteristik und Abgasklappen beeinflussen. Zur Wahl stehen die vier Modi comfort, auto, dynamic und individual.

Das niedrige Gewicht (1.450 Kilogramm TT RS Coupé ohne Fahrer) und das konsequent-sportlich abgestimmte Fahrwerk bilden die Grundvoraussetzungen für das hervorragende Handling des Audi TT RS. Einen engen Kontakt zur Fahrbahn vermittelt die RS-spezifisch abgestimmte Progressivlenkung. Hinter den 19- oder 20-Zoll-Rädern arbeiten an der Vorderachse innenbelüftete, gelochte Stahlscheiben. Die Bremssättel sind serienmässig schwarz lackiert, optional in Rot. Auf Wunsch ist das RS-Sportfahrwerk plus mit adaptiven Dämpfern in der Audi magnetic ride-Technologie verfügbar. Ihre Regelung ist ebenfalls in das Fahrdynamiksystem Audi drive select eingebunden.

Der neue TT RS ist ab 7. Februar 2019 bestellbar. Coupé und Roadster stehen ab Frühjahr 2019 bei den Händlern. Der Preis für das Coupé liegt bei CHF 88’200. Der Roadster startet bei CHF 91’400.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.