Skoda präsentiert in Genf das Innenraum-Konzept mit dem KAMIQ

Kurz vor der Weltpremiere des neuen ŠKODA KAMIQ auf dem Autosalon in Genf zeigt ŠKODA erstmals das Interieur des neuen City-SUV. Der KAMIQ ist das zweite Modell der tschechischen Traditionsmarke mit dem neuen Innenraum-Konzept. Das Interieur des KAMIQ folgt der Konzeptstudie VISION RS. Eine Charakterlinie um den hoch im Blickfeld des Fahrers positionierten freistehenden Bildschirm zitiert die Linienführung der Motorhaube. Zudem bildet sie eine ergonomische Ablage für die den Touchscreen bedienende Hand. Mit dem optionalen virtuellen Cockpit – das Display ist mit 10,25 Zoll eines der grössten im Fahrzeugsegment – bietet ŠKODA im neuen KAMIQ ein weiteres digitales Highlight. Die neu gestaltete Instrumententafel setzt die emotionale Formensprache des Exterieurs fort. Die seitlichen Lüftungsdüsen reichen bis in die Türen und verstärken so optisch das grosszügige Raumgefühl des KAMIQ.

Die Instrumententafel mit neuen grossflächigen Dekoren und die vorderen Türverkleidungen tragen eine hochwertige, weich geschäumte Oberfläche mit einer neuen, kristallinen Strukturen nachempfundenen spezifischen Narbung, welche auch künftig das Design der Marke ŠKODA prägen wird. Für ein angenehmes Raumgefühl sorgt zudem die Ambientebeleuchtung, die in den Farben kupfer, rot oder weiss bestellbar sein wird. Sie liefern einen optischen Akzent zu den Farbtönen und farbigen Kontrastnähten an den Sitzbezügen. Die Polster bestehen auf Wunsch aus der edlen Mikrofaser Suedia. Für zusätzlichen Komfort sorgt im neuen ŠKODA KAMIQ die optionale Beheizung der Windschutzscheibe, der Rücksitze und des Lenkrads. Die Weltpremiere des neuen KAMIQ findet vom 5. bis 17. März 2019 auf dem Genfer Auto-Salon statt.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.