Elon Musk selbst überwacht den Europa-Start des Model 3

Tesla nimmt das Model 3 sehr ernst, deshalb ist der Big Boss persönlich in Europa ans Werk gegangen um die ersten Auslieferungen zu überwachen. Musk veröffentlichte vergangene Woche auf Twitter ein Bild vom Hafen Zeebrugge in Belgien, wo die ersten Model 3 eingetroffen sind. Im Hafen machte er sich ein Bild von der Situation und den Schwierigkeiten vor Ort, danach ging er in die Niederlande um in Tilburg im Distributionszentrum nach dem Rechten zu sehen. Nach einem Abstecher in die Amsterdamer Tesla Zentrale fuhr Musk dann nach Norwegen um dort die Service-Probleme zu prüfen, denn in Norwegen sind viele Kunden unzufrieden. Nun hat Musk versprochen, dass in Norwegen massiv Leute eingestellt werden um der Tesla-Flut Herr zu werden. Um einen Reperatur- oder Service Termin in Norwegen zu bekommen, musste man in den letzten Monaten lange Warten, bis zu 2 Monate.


Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.