Renault Werksteam bringt neuen R.S. 19

2019 - Renault R.S. 19

Mit dem neuen R.S.19 startet das Renault F1 Team am 17. März in Melbourne in die neue Formel 1-Saison. Ziel des Werksteams ist es, den klaren Aufwärtstrend der vergangenen Saisons fortzusetzen. Hierzu investierte die Equipe an ihren beiden Standorten im britischen Enstone und im französischen Viry-Châtillon in neue Fertigungs- und Entwicklungsanlagen und stockte ihr Personal deutlich auf. Prominentester Neuzugang ist der siebenfache Grand-Prix-Sieger Daniel Ricciardo, der neben Nico Hülkenberg aus Deutschland ins Cockpit steigen wird.

Die Optik des neuen R.S.19 wird von den neuen Aerodynamikregeln für die Saison 2019 bestimmt. Diese beinhalten unter anderem einen breiteren Frontflügel (2,0 statt 1,8 Meter). Gleichzeitig legen Breite und Tiefe des Heckflügels um zehn Zentimeter zu. Dieser wird ausserdem sieben Zentimeter höher montiert. Ziel der Modifikationen ist es, das Überholen zu erleichtern. Aus diesem Grund darf sich auch das DRS-Segment (Drag Reduction System) des Heckflügels weiter öffnen als bisher, wodurch sich der Luftwiderstand verringert.

Neben dem Werksteam stattet Renault 2019 das McLaren-Team mit der neuen Power-Unit E-Tech 19 aus.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.