Vorhang auf für den CUPRA Formentor

Nur kurze Zeit nach seinem ersten Geburtstag und pünktlich zum Genfer Auto-Salon präsentiert CUPRA das erste eigene Concept Car – den CUPRA Formentor. Mit dieser Konzeptstudie öffnet die Marke das Fenster zur Zukunft und betont die Sportlichkeit auf allen Ebenen. Der CUPRA Formentor soll die Sportlichkeit als SUV betonen und der Marke auch dann Kunden bringen, wenn nur noch SUV gekauft werden.

Nur rund ein Jahr nach dem Start als eigenständige Marke ist CUPRA als Sportmarke bereits etabliert, rund 14‘400 Fahrzeuge konnte man verkaufen. Nach der erfolgreichen Einführung des ersten Modells, dem CUPRA Ateca ist dieses Ziel mit der Enthüllung des CUPRA Formentor noch ein Stück näher gerückt.

Der CUPRA Formentor ist ein Fahrzeug mit Ausstrahlung und Charakter der neue Ideen aufgreift. Die Sportlichkeit des Formentor wird durch seinen niedrigen Schwerpunkt betont. Der Blick des Betrachters geht automatisch zu den optischen Akzenten am Heck. Die Proportionen der knackigen Rückansicht heben bei Betrachtung der Silhouette die Länge der Motorhaube hervor und bringen die dynamische Linie des Fahrzeugs ausdrucksvoll zur Geltung.

Die zweifarbige Karosserie erinnert dabei an einen robusten Geländewagen, seine Silhouette wirkt durch seine ausgesprochene Ästhetik jedoch elegant und sanft. Statt der rauen, harten Erscheinung eines herkömmlichen SUV bietet der CUPRA Formentor ein fliessendes Design. Der edle Charakter findet seinen Ausdruck auch in dem aussergewöhnlichen Lichtkonzept, das die unverwechselbare Optik des Fahrzeughecks unterstreicht. Das Design wird abgerundet durch das exklusive, matte Petrolblau, in der die Studie gehalten ist.

Das hochwertige Interieur des CUPRA Formentor steht seinem ausdrucksstarken Äusseren in nichts nach: Es besticht durch seine Modernität und Sportlichkeit, die den Lifestyle der Marke CUPRA auf einzigartige Weise zum Ausdruck bringen. Schon beim Öffnen der Fahrzeugtür offenbart sich der besondere Charakter des Concept Cars: Die von LEDs projizierte Begrüssung, das CUPRA Lenkrad und die Sportsitze aus Leder vermitteln beim Einsteigen sofort ein wohliges Gefühl und Geborgenheit.

Via Doppelkupplungsgetriebe (DSG) bringt das Concept Car eine beeindruckende Gesamtleistung von 245 PS (180 kW) aus einem Plug-in-Hyberidantrieb mühelos auf die Strasse. Dank der intelligenten Adaptiven Fahrwerksregelung DCC, Differenzialsperre und der progressiven Lenkung bleibt das Fahrzeug unabhängig von Fahrbedingungen und Fahrstil zu jeder Zeit souverän und beherrschbar. Mit dem Formentor will Seat durchaus die Sportlichkeit betonen, hat aber auch Nachhaltigkeit im Versprechen. Ohne an Leistungsfähigkeit einzubüssen, ermöglicht die Kombination von Elektro- und Verbrennungsmotor eine Senkung des Kraftstoffverbrauchs sowie eine deutliche Reduzierung der CO2-Emissionen. Durch den grosszügig dimensionierten Akku bringt es der CUPRA Formentor im vollelektrischen Modus auf eine Reichweite von bis zu 50 Kilometer im neuen WLTP-Fahrzyklus. Die Weltpremiere feiert der CUPRA Formentor beim diesjährigen Genfer Auto-Salon (7.–17. März). Hier erhält das breite Publikum erstmals die Möglichkeit, die Zukunftsvision der Marke CUPRA live zu erleben und sich von diesem Concept Car begeistern zu lassen.


Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.