VW will eigene Gigafabriken in Deutschland aufbauen

VW will mit einem neuen Partner bis zu drei Gigafabriken nach dem Muster von Tesla aufbauen und setzt bei der Aktion auf den Partner SK Innovation, womit das Unternehmen den aktuellen Zellenlieferanten LG Chem verärgert hat. LG Chem droht nun dem Vernehmen nach mit einem Lieferstopp, denn man hat davon erfahren, dass VW abtrünnig wird. Das berichtet so zumindest das Manager Magazin und von VW gibt es dazu weder genauere Informationen noch eine Bestätigung. Auf jeden Fall lässt das koreanische Unternehmen SK Innovation verlauten, dass man sich mit VW handelseinig ist und das VW gemeinsam mit SKI etliche Milliarden Euro investieren wird um eigene Gigafabriken aufzubauen. Die Rede ist von mindestens drei Standorten und damit könnte sich dereinst der Batteriemarkt etwas entspannen, denn heute sind die Batterielieferanten in der Lage von heute auf Morgen die Preise anzuheben und Lieferungen umzuleiten weil ein anderer Kunde besster bezahlt. Von Seiten VW weiss man, dass man an einer eigenen Batteriefabrik schon lange herumstudiert und die Pläne immer wieder verworfen hat weil die Preise für Batterien so volatil sind.


Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.