Hyundai plant neue Elektroauto-Plattform für 2020

Hyundai ist eines jener Unternehmen die dem Genfer Autosalon fern bleiben weil man sich die Marketingausgaben für den Auftritt in Genf spart. Statt dessen hat man nun die weitere Entwicklung vorgestellt und will bald eine neue Plattform auf den Markt bringen, die als Grundlage der weiteren Elektrifizierung dient. Der koreanische Hersteller verkauft heute mit dem Ioniq und dem Kona zwei Modellfamilien, die als Benziner, Elektro und Hybrid-Versionen im Angebot stehen und damit eine Plattform der Verbrenner-Generation nutzen.

Wenn Hyundai fertig ist mit der neuen Elektroauto-Plattform will das Unternehmen sehr viel günstiger fertigen können und vor allem eine Architektur haben, die total flexibel ist und Elektroautos unterschiedlicher Ausrichtungen erlaubt.

Bis 2025 will Hyundai über 40 Fahrzeuge mit E-Antrieb ins Sortiment aufnehmen. Der geplante Absatz von Elektroautos wird bei rund 1.7 Millionen Fahrzeugen mit E-Antrieb liegen und damit will man weltweit einer der drei wichtigsten Hersteller sein, was E-Mobilität betrifft. Insgesamt will das Unternehmen in den nächsten fünf Jahren etwa 35 Milliarden Euro in die Zukunft investieren.

Als einer von wenigen Herstellern hält Hyundai auch an der Brennstoffzellen-Technologie fest und man will sich bei Wasserstoff-Fahrzeugen auf 500’000 Fahrzeuge pro Jahr steigern. Allerdings in zehn Jahren und es ist nicht sicher ob das Projekt in allen Ländern der Welt wirklich zu fliegen kommt.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.