Daimler und BMW arbeiten künftig zusammen

Nachdem die beiden deutschen Autohersteller Daimler und BMW ihre Carsharing-Dienste zusammen gelegt haben, wird nun der nächste Kompromiss eingeleitet und eine Zusammenarbeit beim Thema Autonomes Fahren versucht. Daimler und BMW bündeln ihre Kräfte und wollen gemeinsam die Technologie für das autonome Fahren weiter entwickeln.

In einem ersten Schritt wollen die beiden Autokonzerne Fahrerassistenzsysteme und die Technik für automatisiertes Fahren auf Autobahnen und für automatisiertes Parken auf die Beine stellen. Der sogenannte „Autobahnpilot“ von BMW wird ebenfalls in diese Plattform einfliessen wie auch die in der S-Klasse erarbeiteten Fahrassistenz-Systeme.

Die beiden Unternehmen wollen die bisher entwickelten Services der Stufe 3 weiter entwickeln und die Stufe „Level 4“ anpeilen, wo die Autos dann bereits aus- und einparkieren können ohne das der Fahrer an Bord ist. Strategisch wollen die beiden Unternehmen auf das Jahr 2025 hin bereits soweit sein, Level 4 in die Autos zu bringen.


Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.