Anklage gegen Rupert Stadler steht bevor

Wie das Handelsblatt berichtet, wird in diesem Sommer gegen den ehemaligen Audi-Chef Rupert Stadler Anklage erhoben. Die Staatsanwaltschaft München hat sehr viele Unterlagen zusammen getragen und will damit vor Gericht beweisen, dass der Ex-Audi-Vorstand betrügerisch vorgegangen ist. Die Ermittler betonen, dass die Aussagen von Rupert Stadler nicht stimmig sind und sich widersprechen. Damit sieht es so aus, als ob der erste deutsche Strafprozess im Dieselskandal in München starten wird.
Rupert Stadler führte von 2007 bis 2018 bei Audi die Geschäfte und er ist nicht der einzige Angeklagte auf der Strafbank.

Sicher ist, verhaftet wurde der Audi-Chef weil er am Telefon einen anderen Manager zu einer Falschaussage anstiften wollte und das Telefon überwacht wurde, womit er sich selbst massiv belastete. Was sonst noch an Vorwürfen verhandelt wird, will die Staatsanwaltschaft aber erst mit der Anklage selbst kund tun. Rupert Stadler selbst soll keine Aussagen mehr gemacht haben.


Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.