BMW Group stellt Weichen für Gesundung

Die BMW Group hat für das letzte Jahr eher durchzogene Zahlen gemeldet, will nun aber auf dem Weg in die Zukunft die operative Leistungsfähigkeit stark steigern. Neben der konsequenten Umsetzung der Strategie NUMBER ONE > NEXT setzt das Unternehmen dazu auf schnellere Prozesse, schlankere Strukturen und damit auf eine höhere Effizienz.

BMW gehört nach den Worten von Harald Krüger, Vorsitzender des Vorstands der BMW AG, bei der E-Mobilität zu den Top-Anbietern. Aktuell sieht man sich als Nummer eins in Europa und man wird in Bälde mit der fünften Generation von E-Antrieben loslegen. Auch im Bereich der Mobilitätsdienstleistungen ist mit dem Zusammenschluss mit der Daimler AG eine Bündelung der Kräfte entstanden, mit der die Kosten tief bleiben und die Effizienz hoch.

Mit einer umfassenden Modelloffensive stärkt das Unternehmen seine Leistungsseite, um steigende Vorleistungen für die Mobilität der Zukunft zu kompensieren. Im nächsten Schritt wird die Kompaktklasse deutlich verjüngt und erweitert und man arbeitet daran, auf allen Ebenen neue Modelle zu entwickeln oder frischen Wind hinein zu bekommen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.