Porsche prüft weitere Modelle auf falsche Schadstoffwerte

Nachdem man bei Porsche beim 911er Modell fehlerhafte Verbrauchswerte melden musste, hat das Unternehmen nun weitere Modelle auf die Verbrauchsangaben geprüft. Der „Spiegel“ hatte darüber berichtet, der Autobauer habe dem Kraftfahrt-Bundesamt gemeldet, dass er auch Boxster- und Cayman-Modelle aus den Jahren 2016 und 2017 vielleicht falsche Werte haben, das Unternehmen will das prüfen.

Bei der 911er-Baureihe hatte das Unternehmen nachträglich festgestellt, dass man die Windwiderstandswerte falsch berechnet hatte. Dadurch wurden die CO2- und die Verbrauchswerte falsch ermittelt und es gibt inzwischen Korrekturen der Verbrauchswerte.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.