Batterie-Nachschub für Audi-SUV in Brüssel klemmt

Bei Audi harzt es in der Produktion des E-SUVs etron, heisst es von Zulieferseite. Dem Vernehmen nach hat Audi statt der geplanten Tagesproduktion von 300 Stück derzeit nur gerade mal die Hälfte der Fahrzeuge, die da täglich vom Band laufen.

Audi kommentierte einen Beitrag im bayrischen Rundfunk mit den Worten, dass es beim Hochfahren der Produktion immer Herausforderungen gibt, diese sind beim E-Tron auch nicht ausgeblieben. Laut dem Bericht im bayrischen Rundfunk hat der Batteriehersteller LG Chem Probleme mit dem Fertigen der Batterie-Zellen.

Die Akkus stammen aus dem polnischen Werk des südkoreanischen Lieferanten LG Chem aber die Menge der Zellen die geliefert wird, stimmt nicht mit dem Auftragssoll überein. Audi will das nicht kommentieren, man hat aber zugegeben, dass man hinter dem Zeitplan liegt. Aktuell hat Audi 20’000 Bestellungen abzuarbeiten und die Lieferfrist liegt bei rund 5 Monaten. Wie sich die aktuellen Verzögerungen auswirken ist noch offen.


Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.