Tesla nimmt Bestellungen für Einstiegsversion nur noch persönlich an

Tesla hat nach einigen Wochen Testlauf in den USA das günstige Model 3 für 35’000 Dollar wieder aus Online-Angebot genommen und wird diese Variante vorerst nur telefonisch oder im Shop bestellen lassen. Der Schritt erfolgt eigentlich vollkommen überraschend aber Tesla ist die letzten Wochen immer wieder für Überraschungen gut.

Vor wenigen Wochen hatte der E-Autobauer die Heckantriebsvariante für 35’000 Dollar ins Sortiment genommen, man hatte immer behauptet man könne noch nicht so tief gehen mit dem Preis. Nun ist die Variante nicht mehr im Onlineshop verfügbar, Interessenten müssten sie im Laden oder per Telefon ordern, erklärte Tesla in einem Blogeintrag.

Obwohl Tesla kürzlich noch Personal abgebaut hat und den Verkauf vollkommen ins Internet verlegen wollte wird das beim Günstig-Model nicht umgesetzt, das hat für Verwirrung gesorgt. Nun ist es so, dass diese Günstig-Variante zwar angeboten wird, bislang aber noch nicht gebaut wurde. Und die Reichweite wird per Software beschränkt, wenn man später mehr Reichweite will, kann man das freischalten lassen.

Neu ist auch, dass Tesla nun den Autopilot standardmässig in die Model 3 integriert, dort wo freigeschaltet, kann man diesen Autopilot bereits nutzen. Die Preise steigen dafür leicht an, dafür muss man sich aber keine GEdanken mehr dazu machen ob man den Autopilot will oder nicht. Das Model 3 in der Version Standard Plus kostet neu 39’500 Dollar, bisher hatte die Variante 37’500 Dollar gekostet.

Insgeheim darf man sich fragen weshalb Tesla sich derartige Schnitzer erlaubt und immer mit allem Live geht und danach wieder live korrigiert. Für viele Unternehmen wären derartige Loopings undenkbar, die Kunden würden das nicht goutieren. Bei Tesla hat das leider System, wird aber trotzdem einiges an Kunden kosten, weil die Verlässlichkeit fehlt.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.