Erste Hyundai NEXO in der Schweiz eingetroffen

Mit dem All-New NEXO bringt Hyundai bereits die zweite Generation des serienmässigen Wasserstoff-Elektrofahrzeugs auf den Markt. Die ersten Fahrzeuge treffen in diesen Tagen bei den Kunden ein. Roland Gysel, Schweizer Unternehmer und H2-Elektro-Fahrer der ersten Stunde, wechselt demnächst vom ix35 Fuel Cell auf einen der ersten Hyundai All-New NEXO, die in der Schweiz eintreffen. Seine Argumente für diese Form der Elektromobilität überzeugen.

Roland Gysel bestellte als einer der ersten Schweizer Kunden den All-New Hyundai NEXO, im Wissen, dass sich das Schweizer Wasserstoff-Tankstellennetz noch im Aufbau befindet. Roland Gysel: «Ich fahre seit dreieinhalb Jahren einen ix35 Fuel Cell. Inzwischen zeigt der Zähler 59‘000 Kilometer, die ich in der ganzen Schweiz zurückgelegt habe. Mein Fazit: Ich bin elektrisch unterwegs, habe aber mit der Brennstoffzelle quasi mein eigenes Kraftwerk an Bord. Das hat entscheidende Vorteile. Den Wasserstoff kann ich in kürzester Zeit tanken, die Reichweite bleibt auch im Winter recht stabil und aus dem Auspuff kommt nur Wasserdampf!»

Auf die wenigen Wasserstoff-Tankstellen in der Schweiz angesprochen, meint Roland Gysel: «Jemand muss den Anfang machen. Das Fahrzeug ist da und die Technologie überzeugt. Ich hatte die Chance, den NEXO in Oslo zu testen. Das ist ein fertiges Auto, sieht gut aus, fährt absolut geräuschlos – da elektrisch – und bietet eine Reichweite, die deutlich über 600 km liegt. Für längere Strecken ist es aus meiner Sicht die richtige Art, mit Wasserstoff zu fahren. Bei so vielen Vorteilen kann es nur eine Frage der Zeit sein, bis das Tankstellennetz in der Schweiz steht.»

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.