BMW wurde von Umweltschützern und Aktionären hart kritisiert

Die Hauptversammlung von BMW haben viele Aktionäre genutzt um ihren Unmut über die letzten Management-Entscheid kund zu tun. Friday-for-Future-Aktivisten machten klar, dass vor allem Autobauer eine Verantwortung für das Klima haben, andere Aktionäre fordern, dass BMW-Chef Krüger den Konzern konsequenter auf Elektromobilität trimmt.

Krüger hatte dazu verlauten lassen, dass sich BMW in keinster Weise drängen lassen will und man in München auch weiterhin am Verbrenner werkeln wird. Die Aktionäre sind damit nicht einverstanden, etliche haben die Gelegenheit genutzt, mehr Elektromobilität zu fordern.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.