StreetScooter testet erste Wasserstoff-Fahrzeuge

Im Transportermarkt ist StreetScooter das erste Unternehmen der Welt, das bislang konsequent und only auf Elektroantriebe gesetzt hat. Weil die Fahrzeuge mit Batterien schwerer sind als Benziner- oder Dieseltransporter, testet man nun aber auch den Einstieg ins Wasserstoff-Zeitalter.

Der Aachener Elektro-Transporterhersteller hat nun eine Reihe von Wasserstoff-Fahrzeugen angekündigt die mit eienr Reichweite von 500 Kilometer und mehr glänzen werden. StreetScooter sieht die Wasserstoff-Technik als sinnvoll an, weil die batterie-elektrischen „Works“ im Gewicht schwer sind und damit die Zuladung limitiert ist.

Der von Streetscooter letzte Woche vorgestellte Kastenwagen wird zusammen mit Ford auf Basis des Transit hergestellt und die Nutzlast soll 800 Kilogramm betragen. Der Transporter verfügt über den bisherigen Elektroantrieb sowie eine 40 kWh grosse Lithium-Ionen-Batterie, zudem hat er aber auch eine 26 kW starke Brennstoffzelle an Bord, mit der wird die Reichweite erhöht. Der Wasserstofftank hat einen Inhalt von 6 Liter Wasserstoff und insgesamt ist der neue Wasserstoff-Transporter damit eine eierlegende Wollmilchsau. Die Reichweite liegt nun bei rund 500 km und vor allem im Langstreckenverkehr ist das eine interessante Reichweite.

Partner der Entwicklung ist die DHL Gruppe, dort wurden in der Pilotphase nun 100 Einheiten des H2-Transporters bestellt.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.