Tesla veröffentlicht Reparatur-Anleitungen für Model 3

Tesla ist bislang der erste Automobilhersteller der seine Service-Intervalle gestrichen hat, weil es diese gar nicht mehr braucht. Nun hat das kalifornische Unternehmen auch noch erste Reparaturanleitungen für das Model 3 veröffentlicht, vorerst aber nur in den USA. Mit den Anleitungen kann ein findiger Bastler seinem Tesla selbst auf die Sprünge helfen, sollte mal etwas kaputt sein, erklärte Tesla.

Die Reparaturanleitungen dienen aber natürlich auch den Garagisten und Service-Betrieben zum Beheben von Problemen mit Teslas, sollte einmal was kaputt gehen. Seit dem letzten Herbst gibt es zudem auch den vollständigen Teilekatalog für alle Tesla-Modelle, mit diesem Katalog kann man die passenden Bauteile nachbestellen.

Mit der Veröffentlichung der Anleitungen für das Model 3 geht Tesla den eigenen Weg einen Schritt weiter.

Während traditionelle Autobauer die Kunden möglichst jedes Jahr in die Werkstatt holen wollen, kann man bei Tesla getrost auf den Besuch verzichten, sollte aber wenigstens alle zwei Jahre die Bremsbeläge und Bremsflüssigkeit prüfen lassen. Das kann man auch in einer freien Werkstatt tun, sollte man aber immerhin weil Betriebssicherheit wichtig ist, von einem Fachmann anschauen lassen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.