Fiat Chrysler zieht Fusionsangebot an Renault zurück

Die grosse Fusion von Fiat Chrysler und Renault ist bereits wieder vom Tisch, FCA hat das Fusionsangebot an Renault zurückgezogen.
Die Fusion sollte Fiat Chrysler (FCA) und Renault zum drittgrössten Autohersteller der Welt machen, doch da die französische Regierung zögerte und kein grünes Licht geben wollte, hat Fiat das Angebot zurück genommen.

Laut FCA-Statement gibt man sich enttäuscht, dass die Regierung in Paris nicht begeistert ist. Damit sind die politischen Voraussetzungen nicht vorhanden, um einen so rossen Prozess zu stemmen. Auf Seiten Fiats ist man immer noch der Meinung das es eine gute Sache gewesen wäre, gemeinsam mit Renault hätte man die Welt erobert.

Die französische Seite bedauert den Schritt von FCA, laut Renault habe es keinen guten Grund gegeben, das Angebot so überstürzt zurückzuziehen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.