Audi Q5 55 TFSI e quattro ab sofort bestellbar

Detail Colour: Turbo blue

Audi setzt beim Audi Q5 auf den Plug-in-Hybrid-Antrieb und stellt sich damit besser dar als es sein kann. Der laut eigenen Angaben sportliche Q5 mit Plug-in Hybridantrieb kommt ab CHF 76’000.- in den Handel und der SUV hat mehr als 40 km elektrische Reichweite. Rein elektrisches Fahren ist bis 135 km/h möglich und weshalb Audi so hoch geht ist auch klar, wenn man sich den WLTP-Zyklus ansieht. Denn der sieht vor, dass eine Autobahn-Etappe gefahren werden muss und nur wenn die Etappe elektrisch gefahren wird, kann Audi hier einen Verbrauch von 2.1 bis 2.4 Litern publizieren. Glaubwürdig ist das auch nur wenn man weiss, dass der WLTP-Test genau 23 km lang dauert, solange hält der Hybrid-Antrieb locker durch und Audi kann dann so tun als ob man 2.4 Liter Verbrauch als Höchstmass erzielt. Rein rechnerisch ist mit einer Reichweite von 40 km ein Verbrauch von 2.4 Liter Benzin nur möglich, wenn man den Strom nicht zählt und nach 50 km wieder an die Steckdose geht. Zudem verpflichtet der Gesetzgeber die Autohersteller zur Publikation von einem sogenannten kombinierten Verbrauchswert und das hat Audi in der PR-Mitteilung nicht gemacht. Denn eigentlich ist es eine Lüge, dass der Audi in jedem Fall maximal 2.4 Liter Benzin auf hundert Kilometer verbraucht.

Der Audi Q5 55 TFSI e quattro mit 367 PS (270 kW) Systemleistung ist der erste Vertreter der neuen Plug-in Modelle von Audi und ab sofort beim Händler bestellbar. Das Antriebskonzept aus Verbrennungs- und Elektromotor und dessen intelligente Steuerung lassen ihn die täglichen Strecken grösstenteils elektrisch zurücklegen. Der Audi e-tron Charging Service und die myAudi App ermöglichen komfortables Laden bei rund 100’000 Ladepunkten in Europa, davon bereits rund 4’000 Ladepunkte nur in der Schweiz.

Die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h beträgt 5,3 Sekunden, die Spitzengeschwindigkeit 239 km/h. Nach der Norm für Plug-in-Hybridfahrzeuge liegt der Verbrauch bei 2,4 – 2,1 l/100 km entsprechend 53 – 46 Gramm CO2 pro Kilometer. Seine elektrische Reichweite im WLTP-Zyklus beträgt bis zu 58 Kilometer. Die Höchstgeschwindigkeit im elektrischen Betrieb liegt bei 135 km/h. Das reicht selbst für Autobahnetappen.
Audi Q5 TFSI e
Die Klimaanlage arbeitet mit einer hocheffizienten Wärmepumpe zusammen, die die Abwärme der Hochvolt-Komponenten bündelt. Mit 1 kW elektrischer Energie kann sie bis zu 3 kW Wärmeleistung erzeugen. Das erhöht die Energieeffizienz des Autos und zugleich den Klimakomfort für die Insassen.

Der Hybridmodus wird mit der Zielführung in der Navigation automatisch aktiviert. Er kann aber auch mit der Betriebsartentaste manuell aktiviert werden. In diesem Modus wird die Batterieladung optimal auf die Wegstrecke verteilt, um den Kraftverbrauch zu reduzieren, wobei innerstädtisch und im Stop-and-go-Verkehr überwiegend elektrisch gefahren wird. Er wählt je nach Situation zwischen dem Freilauf mit ausgeschaltetem Motor und der Schubrekuperation. Mit der Schubrekuperation lassen sich bis zu 25 kW Leistung zurück gewinnen – dabei übernimmt die E-Maschine alle leichten Verzögerungen bis 0,1 g, also die Mehrheit der Bremsvorgänge im Verkehrsalltag. Über die Bremsrekuperation werden maximal 80 kW elektrische Leistung generiert bei einer Verzögerung bis 0,2 g. Bei stärkeren Verzögerungswerten kommt die Scheibenbremse ins Spiel. Wenn die Routenführung der MMI Navigation aktiviert ist, versucht die prädiktive Betriebsstrategie den letzten innerstädtischen Streckenabschnitt rein elektrisch zu fahren und mit nahezu leerer Antriebsbatterie am Ziel anzukommen.

Neben dem Hybrid-Betriebsmodus kann der Fahrer noch zwischen den Modi EV und Battery-Hold wählen. Im EV-Modus wird das Auto ausschliesslich elektrisch angetrieben, solange der Fahrer nicht einen variablen spürbaren Druckpunkt im Fahrpedal überschreitet. Der EV-Modus ist die Grundeinstellung bei jedem Fahrzeugstart. Im Battery-Hold Modus wird die Batteriekapazität auf dem aktuellen Stand gehalten.

Der Preis für den ab sofort beim Händler bestellbaren Audi Q5 TFSI e beträgt in der Schweiz CHF 76’000.- und die Markteinführung folgt im Oktober.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.