Fiat investiert 700 Millionen Euro in den Fiat 500e

Fiat Chrysler hat Pläne vorgestellt, den Fiat 500e zu erneuern. Das Unternehmen nimmt in Italien 700 Millionen Euro in die Hand um den bislang nur in Handarbeit gefertigten 500e zu einem Serienauto zu machen. Fiat-Chrysler will ab Mitte 2020 rund 80’000 Fiat 500e pro Jahr in Italien fertigen und damit den Anschluss finden an die Elektrwelt.

Laut Fiat ist der neue 500e eine Neuentwicklung mit dem alten Überzug und komplett neu entwickelt worden. Mit dem ersten Grossserien-Elektroauto wollen die Italiener Geld verdienen, deshalb wird mit einem Preis von 30’000 Euro gerechnet. Eine Batterieladung ergibt eine Reichweite von 200 bis 300 Kilometer, später soll es auch grössere Batterien geben.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.