Ford und Volkswagen weiten Kooperation auf Autonomes Fahren und Elektrifizierung aus

Ford und Volkswagen haben eine Zusammnenarbeit im Bereich Autonomes Fahren und weiten diese nun in Richtung Elektrifizierung aus. Die beiden Unternehmen investieren zusammen mit Ford in das auf autonomes Fahren spezialisierte Unternehmen Argo AI, dessen geschätzter Unternehmenswert damit auf mehr als 7 Milliarden Dollar steigt. Die Verbindung erlaubt beiden Unternehmen, unabhängig voneinander das Self-Driving System von Argo AI in eigene Modelle zu integrieren und damit eine grosse weltweite Skalierung zu erreichen.

Ford wird den Modularen E-Antriebsbaukasten (MEB) von Volkswagen für mindestens ein emissionsfreies Volumen-Modell nutzen, das ab 2023 in Europa angeboten werden soll. Durch den Zugang zu der bereits von Volkswagen skalierten E-Architektur kann Ford sein Fahrzeug-Portfolio noch effizienter ausbauen. Beide Unternehmen werden bei der Entwicklung von Transportern und mittelgrossen Pick-ups, die ab 2022 für jede Marke getrennt voneinander in bestimmten Regionen ausgeliefert werden, weiterhin zusammen agieren. Geteilte Entwicklungskosten bringen erhebliche Kostenvorteile und die will man nutzen.

Die globale Ford – Volkswagen Allianz sieht keine Kapitalverflechtung der beiden Hersteller vor, man will aber in allen Bereichen so viel wie möglich heraus holen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.