Porsche kann den Taycan nicht mit 350 KW laden

Porsche hatte immer das Ziel der schnellste zu sein. Nicht in Sachen Markteintritt natürlich aber beim Laden und Fahren wollte man die besten Leistungen bieten die erhältlich sind. Nun zeigt sich, dass Porsche auch nur mit Wasser kocht und dieses Wasser nicht mal so heiss ist wie geplant. Das britische Car Magazine berichtet, dass der Porsche Taycan vorerst nur mit maximal 250 kW aufgeladen werden kann. Porsche will das angekündigte Laden mit 350 kW später zwar umsetzen, bleibt aber im Detail den Termin noch schuldig.

Natürlich wird der Taycan auch die 250 kW-Ladesäulen nur selten antreffen. Bis jetzt gibt es nur wenige Säulen die 250 kW liefern und auch noch nicht viele Säulen, die 150 kW schaffen. Später verspricht Porsche eine Ladezeit von 14 bis 15 Minuten und will 80 Prozent des Akkus dann gefüllt haben.

Der Basis-Taycan wird im übrigen nur mit Heckantrieb auf den Markt kommen nund einen Akku mit 80 kWh haben, was rund 390 km bedeuten wird.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.