Tesla will Batteriezellen selbst produzieren

Tesla ist einmal mehr dran, die Elektromobilität neu zu erfinden, deshalb hat man nun den Plan in der Schublade, Batteriezellen selbst zu produzieren. Elon Musk selbst hat die Spekulationen gegenüber Analysten bestätigt, Tesla will selbst in die Produktion von Batteriezellen einsteigen weil man damit viel Geld sparen kann, wenn man einmal das erste Lehrgeld bezahlt hat

Tesla bezieht seine Batteriezellen fast ausschliesslich von Panasonic und mit dieser Partnerschaft ist man immer gut gefahren. Die Zellen für das Model 3 entstehen in der gemeinsam aufgebauten Gigafactory 1 im US-Bundesstaat Nevada, wo Panasonic viel Geld investiert hat. Insgesamt ist dort eine Kapazität von 35 Gigawattstunden aufgebaut worden, allerdings wird nur weniger als 30 Gigawattstunden realisiert. Nun will Tesla das ganze steigern und eine Produktion im Terawattstunden-Bereich anstreben, das wäre eine Steigerung um den Faktor 40.

Tesla plant im kommenden Februar nun einen Battery-Day, an dem man die genauen Pläne und Investitionen vorstellen will, mit denen man in Zukunft Batterien realisieren will.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.