Drei Unternehmen im Finale für den Family Business Award 2019

Zum achten Mal wird in diesem Jahr der Family Business Award verliehen. An der Preisverleihung vom 10. September 2019 im Kursaal in Bern wird vor rund 250 Vertretern aus Politik und Wirtschaft der Gewinner gekürt.

Folgende drei Familienunternehmen sind aus über 50 Interessenten als Finalisten nominiert worden:

• Antistress AG, 8645 Rapperswil-Jona

• Vipa Group SA, 1002 Lausanne

• Wilhelm Schmidlin AG, 6414 Oberarth

Die AMAG hat den Family Business Award zu Ehren ihres Gründers und Patrons Walter Haefner ins Leben gerufen, der sich stets für eine echte und gelebte Firmenkultur eingesetzt hat. Ausgezeichnet werden besonders verantwortungsbewusste und unternehmerisch nachhaltige Familienunternehmen aus der Schweiz. Zudem verfolgt der Award den Zweck, auf die grosse volkswirtschaftliche Bedeutung von Familienunternehmen in der Schweiz aufmerksam zu machen.
Für die Wahl des siegreichen Unternehmens ist eine zehnköpfige Jury verantwortlich, welche aus ausgewiesenen Persönlichkeiten besteht. Präsidiert wird die Jury dieses Jahr von Dr. Karin Lenzlinger Diedenhofen, VR-Delegierte und Inhaberin Lenzlinger Söhne AG. Die weiteren Mitglieder der Jury sind: Dr. Philipp Aerni, Direktor CCRS Universität Zürich, Ständerätin Pascale Bruderer Wyss, Klaus Endress, Verwaltungsratspräsident der Endress+Hauser Gruppe, Hans Hess, Präsident Swissmem, Jürg Läderach, Inhaber Confiseur Läderach AG, Gabriela Manser, CEO Goba AG, Dr. Thomas Staehelin, Verwaltungsrat Switzerland Global Enterprise, Peter Stähli, CEO Gentiane Invest SA und Founder Swiss Economic Forum und Franziska Tschudi Sauber, VR-Delegierte und CEO Weidmann Holding AG.

Weitere Informationen über den Preis: www.family-business-award.ch

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.