Umweltaktivisten stoppen VW-Zug mit Neufahrzeugen bei Wolfsburg

Direkt beim VW-Werk in Wolfsburg haben Umweltaktivisten einen Zug mit Neufahrzeugen von VW gestoppt. Die Aktivisten wollen mit der Zugblockade erreichen, dass der Focus sich auf das Auto als Umweltsünder Nr. 1 richtet. Die Blockierer protestieren damit aber nicht nur gegen VW sondern gegen die gesamte Autoindustrie, weil diese massgeblich für die Klimakrise verantwortlich sei.

Der Zug befindet sich auf dem Zubringer-Gleis ins VW-Werk, der öffentliche Bahnverkehr ist nicht beeinträchtigt. Deshalb ist die Polizei wohl vor Ort, aber nur beobachtend und noch nicht aktiv. Die Polizei sieht derzeit keinen Grund, gegen die Aktivisten einzuschreiten.

Mehrere Umweltschutzgruppen wollen nach eigenen Angaben die Produktion in Wolfsburg zumindest verzögern. Deshalb haben sich Aktivisten auch an die Gleise gekettet und wollen verhindern, dass die Produktion auf hohem Niveau weiterläuft.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.