Umweltbundesamt pocht auf Diesel-Nachrüstungen wegen Schadstoffwerten

Neue Messungen an offiziellen Messstationen haben ergeben, dass Dieselfahrzeuge mit der Abgasnorm Euro 5 besonders viel Stickoxid ausstossen, wobei man das bereits wusste. Deshalb haben viele Städte in Deutschland bereits Fahrverbote verfügt, mit alten Dieselfahrzeugen der Klasse Euro 5 und älter darf man nicht mehr überall fahren. Nun fordert das Umweltbundesamt eine Hardware-Nachrüstung für diese Autos, denn auch wenn die ein Fahrverbot in der Innenstadt haben und nicht in Umweltzonen dürfen, der Umwegverkehr und die Parkplatzsuche sowie die Zufahrt zur Stadt beeinträchtigen die Umwekt massiv.

Nun das Umweltbundesamt (UBA) auf die technische Nachrüstung älterer Autos mit modernen Katalysatoren. Denn die Messwerte und die Berücksichtigung zusätzlicher realer Fahrsituationen zeigen, dass gerade Euro-5-Fahrzeuge, die noch vor wenigen Jahren als neuwertig und sauber verkauft wurden, besonders hohe Stickstoffoxidemissionen im Realbetrieb aufweisen.

Verwunderlich an der ganzen Dieseldebatte ist dabei vor allem, dass man in Deutschland so grosse Probleme hat aber in den anliegenden Staaten inkl. Schweiz das Problem komplett ausser Acht lässt.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.