Post erzielt 580 Probefahrten mit Mitarbeiter-Aktion – Elektroauto erleben

In einer gross angelegten Aktion zur Roadmap 2022 hat die Schweizer Post eine dreimonatige Mitarbeiter-Information für mehr Elektromobilität veranstaltet. Mitarbeiter der Post konnten an acht Standorten 15 Elektrofahrzeuge anmieten und für 2 oder 3 Tage mit nach Hause nehmen. Zur Verfügung standen 3 Renault Zoe, zwei VW E-Golf, zwei Mobility BMW i3, ein Model S, ein Model 3 und neben einem Nissan Leaf auch ein Kyburz eRod sowie 3 E-Roller und drei Micro Scooter.

Die gesamte Aktion wurde Online abgewickelt und die MitarbeiterInnen der Post konnten die Fahrzeuge Online reservieren und direkt vor Ort in Empfang nehmen und danach zwei Tage lang gratis fahren. Jeweils Montag, Mittwoch und Freitag fanden die Übergaben von 16 bis 18 Uhr statt und die Interessenten konnten anschliessend dann den Arbeitsweg oder private Besorgungen mit dem Elektrofahrzeug erledigen. Die Übergaben der Fahrzeuge erfolgten mit intensiven Erklärungseinheiten die auf das Publikum abgestimmt waren. Damit wurde sichergestellt, dass die Fahrzeuge von kundigen Fahrerinnen und Fahrern gezielt gefahren wurden.

So liess sich die Fahrfreude massiv steigern und die TeilnehmerInnen zeigten sich durchs Band sehr begeistert.

Am Ende resultierten nach 3 Monaten intensiver Probefahrt-Aktion 580 Probefahrten mit den verschiedenen Fahrzeugen, dabei kam es nur zu gerade mal drei Vorfällen die den Ladestrom betrafen. Gröbere Probleme gab es keine, und Ladeschwierigkeiten gab es nur mit einem Fahrzeugtyp, die liessen sich aber umgehen. Wichtigster Partner der Post-Aktion war neben meiner Person die interne IMS-Abteilung der Post, denn die sorgten an allen Orten für genügend Ladestationen und organisiserten auch eine eigene Ladekarte fir die Aktion, mit der die Postmitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der ganzen Schweiz bei 95 % der Ladestationen gratis laden konnten.

Insgesamt wurden mit den Fahrzeugen mehr als 86’000 km zurück gelegt in diesen drei Monaten, die meisten Kilometer wurden dabei mit Naturstrom gefahren, denn die Post hat genügend Photovoltaik-Anlagen und erzeugt den Strom nachhaltig.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.